Minipins und TADs

Lachendes Mädchen mit Brackets und unsichtbarem Minipin
 
 

Kleine Mini-Implantate werden bei komplexen Fällen in den Gaumen oder Kieferknochen eingesetzt und ermöglichen so umfangreiche Bewegungen.

Häufig können dadurch Extraktionen von bleibenden Zähnen vermieden werden.
Auch vor prothetischen Behandlungen können Zähne z.B. für eine Brücke oder ähnliches optimal positioniert werden.

Bei Zahnverlust besteht häufig die Möglichkeit die vorhandene Lücke mit den eigenen Zähnen zu schließen, so dass keine Brücke oder dauerhaftes Implantat eingesetzt werden muss.


 
 
Mini PIN

Mit Hilfe von auf Minipins oder TADs abgestützten Apparaturen (sog. Slider) können die dicken Backenzähne unter Abstützung im Knochen wieder nach hinten geschoben werden, sodass die restlichen Zähne normal durchbrechen können und Extraktionen oftmals vermieden werden können. 

Auch bei Aplasien (das Fehlen von Zähnen) können Lücken häufig mit solchen Apparaturen einfach und schnell geschlossen werden.

 

 
 

Anschrift

Praxis Dr. Bailly & Kollegen
Gersthofer Straße 2
65929 Frankfurt am Main

 

Besuchen Sie uns auch hier: